Mit dem Neubau unseres hochmodernen Rechenzentrums im Thüringer Wald starten wir mit einem neuen Hightech-Standort im Freistaat Thüringen.
Netkom

Thüringer Rechenzentrum

Der beste Platz für Ihre Daten

Mit dem Neubau unseres hochmodernen Rechenzentrums im Thüringer Wald starten wir mit einem neuen Hightech-Standort im Freistaat Thüringen.

Als 100-Prozent-Tochter und Teil der TEAG-Unternehmensgruppe sind wir der Telekommunikationsdienstleister mit langjähriger Erfahrung im Bereich der Datenübertragung und zukünftiger Rechenzentrumsbetreiber im Freistaat Thüringen. Damit tragen wir dem steigenden Bedarf nach sicherer Datenhaltung, -bereitstellung und -verarbeitung Rechnung und bleiben ein idealer Partner für Unternehmen, die sich den Herausforderungen der voranschreitenden Digitalisierung erfolgreich stellen möchten.

  • Kontakt

    Wir freuen uns darauf, Sie persönlich und individuell zu unseren Produkten und Dienstleistungen zu beraten.

    Bild: Junge Frau mit Headset beim Telefonieren.
    Nimis69/iStock

    Tel0361 652 3001

    E-Mailvertrieb@netkom.de

Häufig gefragt

Allgemein

  • Seit wann gibt es das Rechenzentrum der Thüringer Netkom?

    Das Rechenzentrum der Thüringer Netkom wird gerade gebaut und soll im Sommer 2021 fertiggestellt werden. Die zertifizierte Qualität unserer Services und Dienstleistungen entspricht den höchsten Standards.

  • An wen richtet sich das Angebot?

    Das Rechenzentrum der Netkom steht allen Geschäftskunden und Carriern zur Verfügung, genauso wie Verbänden, Gemeinden und Verwaltungsgemeinschaften. Zentralisieren Sie Ihre Daten sicher in unserem Hightech-Standort.

  • Welche Preise verbergen sich hinter den Angeboten?

    Wir finden gerne eine passende Lösung für Ihre Anfrage und erstellen ein individuelles Angebot.

  • Habe ich einen persönlichen Ansprechpartner?

    Wir stellen Ihnen einen Vertriebspartner als persönlichen Ansprechpartner zur Verfügung. Bezüglich der technischen Fragen unterstützt bei Bedarf die entsprechende Fachabteilung. Außerdem wird in dem Rechenzentrum ein Serviceteam vor Ort sein, das ebenfalls jederzeit für Sie erreichbar ist.

  • Wie kann ich bestellen?

    Ihr persönlicher Vertriebspartner berät Sie gerne und erstellt gemeinsam mit Ihnen den Auftrag. Der Leistungsumfang, sowie Liefertermine werden gemeinsam besprochen und bestimmt.

  • Kann ich das Rechenzentrum vor Vertragsabschluss besichtigen?

    Prinzipiell ist eine Besichtigung mit Interessierten im Rahmen der ersten Vorgespräche möglich.

  • Für welche Zwecke ist das Rechenzentrum konzipiert?

    Unsere Kunden können ihre eigenen Server oder die ihrer Kunden in dem Rechenzentrum auslagern. Für Anmietung eines Racks mit 42 HE bis zu ganzen Cages mit mehreren Racks ist dieses Rechenzentrum geeignet.

  • Kann ein direkter Glasfaseranschluss mit Verbindung zum Rechenzentrum beantragt werden?

    Ja, eine mehrfachredundante Glasfaseranbindung steht zur Verfügung. Die Thüringer Netkom ist einer der größten Telekommunikationsanbieter in Thüringen …

  • Stehen Büroflächen und Arbeitsplätze vor Ort zur Verfügung?

    Ja, es sind temporäre Arbeitsplätze für unsere Kunden vorgesehen die mit einem Internetzugang und Telefonanschlüssen ausgestattet sind.

Sicherheit

  • Wie sicher ist das Rechenzentrum?

    Das Rechenzentrum der Thüringer Netkom umfasst mittels spezifischer ISO-Normen und Standards ein ganzheitliches Sicherheitskonzept, welches die derzeit höchsten Sicherheitsstandards erfüllt. Dies umfasst beispielsweise Kriterien zur Informationssicherheit, Schutz gegen physikalische Ereignisse oder redundante Kapazitätskomponenten und unabhängige Verteilungspfade.

  • Wer erhält Zutritt zum Rechenzentrum?

    Es gibt ein zertifiziertes Zutrittskonzept. Details werden in den einzelnen Verträgen hinterlegt.

  • Was passiert bei einem Stromausfall?

    Als 100-Prozent-Tochter und Teil der TEAG-Unternehmensgruppe haben wir langjährige Erfahrung mit Strom-, Erdgas- und Glasfasernetzen. Das Rechenzentrum wird durch eine redundante Mittelspannungsanbindung versorgt. Sollte es unerwarteter Weise zu einem Ausfall kommen ist ein 72-Stunden-Schutz vor Stromausfall durch redundante Notstromversorgung garantiert.