Fotograf/Portal

Pressemitteilungen

Thüringer Netkom setzt ersten Spatenstich für Glasfasernetz in der VG Nesseaue

Mittwoch, 7. Februar 2024

Glasfaserausbau startet in Verwaltungsgemeinschaft Nesseaue – acht VG-Gemeinden bekommen von Thüringer Netkom Glasfaserdirektanschlüsse

Friemar. Die Thüringer Netkom hat im Landkreis Gotha die Bauphase für ein weiteres regionales Glasfaserprojekt gestartet. Mit dem symbolischen Spatenstich wurde heute mit dem Aufbau des Glasfasernetzes im Bereich der Verwaltungsgemeinschaft Nesseaue begonnen. Geplant ist die Erschließung der VG-Gemeinden Bienstädt, Eschenbergen, Friemar, Molschleben, Nottleben, Pferdingsleben, Tüttleben und Zimmernsupra.
Die Thüringer Netkom investiert ca. acht Mio. Euro für das Gesamtvorhaben in der VG Nesseaue. Für den Anschluss der insgesamt rund 2.900 Haushalte ist die Verlegung von ca. 70 Kilometern Glasfaserleitungen erforderlich. Der Netzausbau wird von der TNK eigenwirt-schaftlich übernommen. Es werden also keinerlei Fördermittel für das Vorhaben eingesetzt, die Finanzierung erfolgt vollständig aus dem Investitionsbudget der Thüringer Netkom.

Vier Ausbauvorhaben der TNK im Landkreis Gotha
Die Thüringer Netkom ist derzeit mit insgesamt vier Glasfaserausbauvorhaben im Landkreis Gotha aktiv – insgesamt werden in diese Infrastrukturprojekte fast 50 Mio. Euro investiert. So gibt es Glasfaserinitiativen der TNK in der Gemeinde Nessetal, der Gemeinde Nesse-Apfelstädt und auch in der Gemeinde Drei Gleichen. Insgesamt erhalten durch den eigenwirtschaftlichen Glasfaserausbau der Thüringer Netkom über 24.000 Haushalte im Landkreis Gotha Zugang zu leistungsfähigen Glasfaserdirektanschlüssen.    

Hintergrund Thüringer Netkom:
Die Thüringer Netkom GmbH ist der Telekommunikationsdienstleister der TEAG Thüringer Energie AG. Das Erfurter Unternehmen verfügt über ein hochmodernes Glasfasernetz von über 6.600 Kilometern Länge mit mehr als 200.000 Faserkilometern. Damit betreibt die Thüringer Netkom nach der Deutschen Telekom das zweitgrößte Festnetz in Thüringen. Genutzt wird dieses leistungsfähige Netz nicht nur zur Überwachung und Steuerung des Thüringer Strom- und Erdgasnetzes, sondern auch zur schnellen Datenübertragung – etwa für große Internet-Anbieter oder auch Thüringer Universitäten und Wirtschaftsunternehmen. Zudem ist das Unternehmen verstärkt im Privat- und Endkundenbereich aktiv, und bietet dort Breitbandanschlüsse mit bis zu einem Gigabit pro Sekunde an.

 

Downloads

  • 66,4 KB

    Pressemitteilung als PDF herunterladen

Pressekontakt

Bild: Martin Schreiber
Netkom
Martin Schreiber
Presseansprechpartner für die Netkom

Tel.: 0361 652-2469

E-Mail: presse@netkom.de